Chorleiter

Andreas Ziegler, geboren 1974 in Gießen, studierte Musik für das künstlerische Lehramt an Gymnasien an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und Ev. Religion in Gießen und Frankfurt. Daran schloss sich die Konzertausbildung Dirigieren (Orchester) in Frankfurt an.

Die große Bandbreite seiner beruflichen Tätigkeiten spiegelt Andreas Zieglers Interesse an aktiver Musikgestaltung wider: Seit 2002 ist er als Gymnasiallehrer und Chorleiter an der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) in Bad Nauheim tätig und konnte den Erfolg seiner pädagogischen Arbeit mit einer Vielzahl an Projekten eindrucksvoll unter Beweis stellen. Höhepunkte seiner bisherigen Arbeit an der ELS sind die Aufführung der Oper „Hänsel und Gretel“ mit Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit der Kammerphilharmonie Bad Nauheim, die regelmäßigen Konzertreisen des Kammerchores sowie die Arbeit mit dem Vokalensemble MiO!, durch das ein intensiver Kontakt zu den italienischen jungen Chören Effetti Sonori (Foiano della Chiana) und Voci dal Mondo der Università per Stranieri (Perugia) entstanden ist.

Neben der erfolgreichen Arbeit mit jungen Leuten schätzt Andreas Ziegler besonders auch seine langjährige Zusammenarbeit mit erwachsenen Sängerinnen und Sängern. Er arbeitete bereits mit mehreren Chören in Gießen und Umgebung zusammen, wobei er immer wieder auch als Komponist und Arrangeur tätig war. Eine bereits langjährige Zusammenarbeit pflegt Andreas Ziegler als Kirchenmusiker mit dem Ev. Kirchenchor Leihgestern. Im wissenschaftlichen Bereich arbeitete und forschte er im Bereich der Oratoriengeschichte und wirkte als Autor an der großen musikwissenschaftlichen Enzyklopädie „Musik in Geschichte und Gegenwart“ mit.

Auf die Arbeit mit dem KonzertChor freut er sich sehr, denn: „Gerade die textgebundene Chormusik mit großem Orchester bietet noch so viele Schätze und liefert vielfältige Bezüge zu wichtigen aktuellen Themen, die es wert sind, einem großen Publikum zugängig gemacht zu werden.“